pufferforum.net Foren-Übersicht
FAQ
Registrieren :: Login Einloggen, um private Nachrichten zu lesen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Erbsen und Moosbarben? Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Marion505050
BeitragVerfasst am: 20.05.2014 21:40 Titel: Erbsen und Moosbarben? Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 05.02.2014
Beiträge: 9
Wohnort: 71642

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage:

Lassen sich Erbsen mit Moosbarben vergesellschaften.
Das Becken wäre etwa gute 300 Liter gross mit viel Bepflanzung : Idea
_________________
Grüssle m

Quidquid agis
prudenter agas
et respice finem
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin Hi.
BeitragVerfasst am: 21.05.2014 08:21 Titel: Antworten mit Zitat

Site Admin

Anmeldedatum: 13.04.2007
Beiträge: 2427
Wohnort: Hamburg

moin,
moosbarben sind ja ziehmlich bissige viecher, die vor allem gerne an flossen gehen und ausgewachsen auch recht groß sind. ich halte das nicht für eine gute kombi.
martin
_________________
Canthigaster valentini 1/1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
unrungs
BeitragVerfasst am: 21.05.2014 08:42 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 14.05.2014
Beiträge: 8

Hi,

da muss ich Martin zustimmen...
so lange sie noch klein sind, würde es gehen.. aber
in einem halben Jahr fangen dann die Probleme an..

Und man sollte seinen Besatz auf lange Sicht planen ...


Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chris_
BeitragVerfasst am: 21.05.2014 09:06 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 15.01.2014
Beiträge: 39

Hallo Marion

Ich stimme meinen Vorredner auch zu.
Ãœbrigens zupfen so ziemlich alle Barben auch sehr gerne an Pflanzen umher.

Beispielsweise sind Vallisnerien davon massiv betroffen. An diesen wird wirklich so lange gezupft und gebissen, bis diese entwurzelt oben auf schwimmen. Danach gehts an die freiliegenden Wurzeln.
Zuvor haben die Spitzen dieser schönen Pflanzen auch schon durch die Barben gelitten. Dadurch bietet sich u.a. den Algen eine "tolle" Angriffsfläche und die Pflanzen gehen fast gänzlich ein. Deswegen sollten man die Spitzen der Vallisnerien auch nie beschneiden, wenn sie zu lang sind.

Vielleicht wäre eine Regenbogenfisch Art eine Alternative für Dich?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marion505050
BeitragVerfasst am: 21.05.2014 13:54 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 05.02.2014
Beiträge: 9
Wohnort: 71642

Danke für Eure Antworten.
Ich dachte, da sie auch Asiaten sind, würden sie vielleicht passen. Sie sind ja eine Spielart der Sumatrabarbe.
Ich nehme die neun als Waisen auf. Der Vorbesitzer möchte sie nicht mehr ( schon nach einer Woche!)
Und das sie im Klo landen, dass möchte ich auch nicht!
_________________
Grüssle m

Quidquid agis
prudenter agas
et respice finem
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ron
BeitragVerfasst am: 21.05.2014 20:42 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 975
Wohnort: Leipzig

Hi,
ich hatte C. irrubesco mit Sumatrabarben ohne Probleme gehalten. Sie attackieren auch nur größere Fische wie Skalare. Von daher sehe ich dabei kein Problem.

Gruß
Ron
_________________
0/0 Carinotetraodon irrubesco
2/0 Carinotetraodon salivator
4/4 Carinotetraodon travancoricus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marion505050
BeitragVerfasst am: 22.05.2014 10:18 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 05.02.2014
Beiträge: 9
Wohnort: 71642

Hallo Ron,

Deine Antwort baut mich auf.
Ich werde es einfach versuchen.
Die Moosbarben fristen grade ein klägliches Dasein in einem Quarantänebecken.
_________________
Grüssle m

Quidquid agis
prudenter agas
et respice finem
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chris_
BeitragVerfasst am: 03.06.2014 18:07 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 15.01.2014
Beiträge: 39

@ Marion

Ich finde Deine Einstellung zur Rettung der Tiere phantastisch, nur können wir leider nicht die ganze Welt retten.

Die Ansicht des Vorbesitzers ist einfach nur zum Kotzen! (die Sätze dazu hast Du scheinbar hier vorher gelöscht)

Ãœbrigens fressen Barben auch Schnecken. Sie stehen also in direkter Futterkonkurrenz mit Deinen kleenen Lieblingen.

Du solltest also bei einer Schneckenfütterung die Barben mit beispielsweise anderem Futter in eine andere Ecke locken.

Ich bleibe dabei, es sprechen mehr Dinge dagegen, als dafür.
Trotzdem drücke ich Dir ganz doll die Daumen, dass alles so wird, wie Du Dir es vorgestellt hast. Wink

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1

Gehe zu:



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Impressum
pufferforum.net topic RSS feed 

DAJ Glass (1.0.8) template by Dustin Baccetti
EQ graphic based off of a design from www.freeclipart.nu
Powered by phpBB 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de