pufferforum.net Foren-Übersicht
FAQ
Registrieren :: Login Einloggen, um private Nachrichten zu lesen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Huhu, auch ich bin zurück (: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
klaus-koetterkoetter
BeitragVerfasst am: 07.12.2014 21:35 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 27.10.2014
Beiträge: 152
Wohnort: Hamburg

Kufel hat Folgendes geschrieben:
Im Moment schwimmt er ab und zu noch an der Scheibe, ich hab den Eindruck, immer dann, wenn er echt hungrig ist. Morgens is das nämlich nicht & nach dem fressen auch nicht.

Das macht meiner auch, ganz dicht an den Scheiben lang und mich dann im Visier, beachte ich ihn dann nicht, bzw. bekommt er dann nichts zu fressen, dann zieht er wie auf meinem Avatar Bild die Lippen hoch und haut deutlich hörbar mit den Zähnen gegen die Scheibe Laughing
Ich denke der Hunger muss nicht mal groß sein und trotzdem bettelt er als wenn er tagelang nichts bekommen hat, zwei Miesmuscheln morgens täglich, manchmal auch noch abends wenn ich mich doch erweichen lasse noch eine und nebenbei ein Paar Posthornschnecken sollten mehr wie ausreichend sein.
Als ich ihn bekommen habe war seine Bauchseite eher total glatt, jetzt immer eine kleine Wölbung, nach dem essen noch ein wenig mehr.
_________________
Gruß Klaus
----------------------------
T.lineatus Little Joe https://www.youtube.com/watch?v=mYi2vK7g87U
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kufel
BeitragVerfasst am: 10.12.2014 12:07 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 70
Wohnort: Stuttgart

Der klopft allen ernstes mit den Zähnen an die Scheibe? :D

Das mit dem betteln ist echt schlimm, hab ich so noch nicht erlebt. Er scheint immer Hunger zu haben...was eine Fressmaschine.

Um welche Uhrzeit füttert ihr so? Ich füttere, auch berufsbedingt meist zwischen 21 und 0 Uhr. Licht bleibt dann noch 1-2h an, je nach Uhrzeit der Fütterung.
_________________
Tetraodon lineatus - Mampfred


Für immer in meinem Herzen meine
Pao palembangensis & Pao suvattii!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
The_Birdeater
BeitragVerfasst am: 10.12.2014 14:32 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 347
Wohnort: Düsseldorf

Das mit den Zähnen an der Scheibe kenne ich auch noch. Da steckt aber nichts wirklich sinniges hinter. Der verfressene Fisch drückt sich lediglich die Schnauze an der Scheibe platt, wodurch diese Geräusch entsteht. Kann bei ausgewachsenen Tieren echt laut sein. Gelegentlich können dadurch auch die äußersten Spitzen der Zähne abbrechen, wenn der Fisch mit richtig schmackes vor die Scheibe donnert. Konnte ich bei meinem damals zweimal beobachten.

Ich habe meinen immer nachmittags gefüttert, wenn ich aus der Schule kam. Diese Zeiten kannte er über die Jahre natürlich ganz genau und wurde besonders hibbelig, wenn ich ins Zimmer kam. Als ich später durch Ausbildung, Freundin etc. nicht mehr so viel Zeit für ihn hatte, übernahm mein Vater die Pflege des Kameraden. Irgnendwann wollte der Fisch von mir nichts mehr wissen, da er sich auf die neue "Zielperson" und dessen Abläufe eingestellt hatte.

Gruß, Aaron
_________________
Gruß, Aaron
---------------------------
1x Sphoeroides testudineus
1x Tetraodon miurus
1x Auriglobus modestus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus-koetterkoetter
BeitragVerfasst am: 12.12.2014 14:04 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 27.10.2014
Beiträge: 152
Wohnort: Hamburg

Kufel hat Folgendes geschrieben:
Um welche Uhrzeit füttert ihr so? Ich füttere, auch berufsbedingt meist zwischen 21 und 0 Uhr.

Ich füttere morgens, dann ist er abends auch aufgeweckter, denn wenn er gesättigt ist, liegt er eher stundenlang faul rum.

Was gibt es neues von dem Kleinen Smile
_________________
Gruß Klaus
----------------------------
T.lineatus Little Joe https://www.youtube.com/watch?v=mYi2vK7g87U
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kufel
BeitragVerfasst am: 15.12.2014 12:52 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 70
Wohnort: Stuttgart

@Aaron, schon echt lustig, was die alles tun...gerade wenns ums Futter geht.

@Klaus, bin gerade nicht zuhause, daher hab ich auch nur Berichte. Komme erst am Freitag wieder heim, solange kümmert sich meine mam um ihn. Ihm scheint es aber ganz gut zu gehen. Er verweigerte wohl tote Mülas und das Frutti di Mare. Heute wird Stinte probiert und neue Mülas gekauft. Er hat anscheinend jetzt schon mehrmals in den Temperaturmesser gebissen, ohne ihn aber zu zerstören. Kommt mittlerweile auch direkt zum Deckel, wenn dieser sich öffnet. Sobald meine mam das Wohnzimmer wohl betritt, hängt er an der Scheibe und bettelt - also alles ganz normal.

Kanns kaum erwarten, ihn wiederzusehen.


Grüße,

Nina
_________________
Tetraodon lineatus - Mampfred


Für immer in meinem Herzen meine
Pao palembangensis & Pao suvattii!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus-koetterkoetter
BeitragVerfasst am: 15.12.2014 19:15 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 27.10.2014
Beiträge: 152
Wohnort: Hamburg

Hallo Nina,

das Thermometer würde ich lieber raus nehmen, nicht das er es doch bald schafft es zu zerstören und sich dabei verletzt.
Weiße Mückenlarven rührt meiner gar nicht an, sind ihm wohl zu klein, die fressen die 4 Regenbogenfische M.boesemani die ja noch bei ihm im Becken sind.
Frutti di Mare davon mag er nur die Miesmuscheln, Scampi und Tintenfisch auch eher nicht, selbst Stint nicht, würde er alles fressen
wenn ich ihn ein paar Tage hungern lasse, ansonsten bei reichlichem Futterangebot und tagtäglicher Fütterung ist er eher wählerisch.
_________________
Gruß Klaus
----------------------------
T.lineatus Little Joe https://www.youtube.com/watch?v=mYi2vK7g87U
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kufel
BeitragVerfasst am: 17.12.2014 02:33 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 70
Wohnort: Stuttgart

Guten Abend Klaus,

ist schon raus. Muss mir da mal was anderes besorgen. Leider geht der Thermostat in meinem Außenfilter nicht mehr, sonst wäre das die einfachste Lösung gewesen.

Mampfred scheint rote, lebende zu lieben. Weiße/Schwarze hab ich noch nicht versucht. Ich hab mal iwo gelesen, das diese nicht so gut seien...daher hab ich sie noch nie mitgenommen. Ob da was dran ist, weiß ich nich - ihr evtl.?

Was die Frutti di Mare angeht, davon frisst er nur die Garnelen. Muschel und Tintenfisch fand er jetzt nicht so toll.

Da ist meiner wohl wie Little Joe, total schleckig. Freitag kommen einige AS, mit Gelegen...da wird er sich hoffentlich freuen. Nach dem we werd ich nen 60er einrichten und mich an Red-Fire Nelen versuchen, so als kleinen Snack für zwischendurch.

In der Zwischenzeit lernt er den "berühmten" Knicks :D



Meine mam meinte, er macht einen gelangweilten Eindruck, da momentan doch deutlich weniger los ist vor der Scheibe. Kann mir gut vorstellen, das sie damit gar nicht mal so unrecht hat & sich gerade ein Kugler schon langweilen kann. Wenn ich sonst morgens von der Nachtschicht kam, war das erste was ich sah, wie er aus seiner Höhle an die Scheibe schwirrte und ganz begeistert war, das endlich etwas los ist.


Liebe Grüße,

Nina
_________________
Tetraodon lineatus - Mampfred


Für immer in meinem Herzen meine
Pao palembangensis & Pao suvattii!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus-koetterkoetter
BeitragVerfasst am: 17.12.2014 16:25 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 27.10.2014
Beiträge: 152
Wohnort: Hamburg

Hallo Nina,

hier mal was über weiße Mückenlarven, persönlich glaube ich nicht das die schädlich sein sollen http://www.kugelfischforum.de/forum/viewtopic.php?t=236&postdays=0&postorder=asc&start=0
Wenn du meinst das dein Mampfred Langeweile hat dann hol ihn doch ein paar flinke Beifische, einige dulden die wohl auch auf Dauer, andere eher nicht, sind halt Charakterfische.
_________________
Gruß Klaus
----------------------------
T.lineatus Little Joe https://www.youtube.com/watch?v=mYi2vK7g87U
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kufel
BeitragVerfasst am: 24.12.2014 01:53 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 70
Wohnort: Stuttgart

Hallo Klaus,

interessante Diskussion. Ich bleibe vorerst einfach bei lebenden roten - auch weil er diese am liebsten frisst.

Was die Beifische angeht. Ich muss ja zugeben, ich hatte den Wabenwels mit zugesetzt, ging 2 Wochen gut. Eines Nachmittags beobachtete ich ihn, wie er genüsslich die Schwanzflosse anknabberte...und der doofe Wels sich nicht mal einen cm bewegte, also ist er nun aus dem Becken. Habe ihm heute mal 3 Barsche mitgebracht, die leicht kleiner sind. Kommen sie ihm zu nahe (was sie tun, da sie ihn wohl nicht als Fisch erkennen, wenn er am Boden lauert) verscheucht er sie, mit einem leichten anschwimmen. Nunja, ich hoffe dabei bleibt es.

Das Scheibenschwimmen hat auch nachgelassen, macht er noch ab und zu, wenn ich ihn dann füttere, lässt er es sein. Weiß nicht, ob ich das dann noch mit Futter belohne...aber ihr wisst ja selber...hart bleiben und so...^^

Wie man sehen kann, Thermometer hab ich auch ausgetauscht, war mir dann doch auch zu gefährlich.

Aktuell habe ich folgendes Problem in seiner Kinderstube... es sieht hier aus wie sau. Ich sauge schon ab, kescher ab und trotzdem habe ich überall diese braunen Fusseln - die machen mich irre.


Weiß nicht wie ich das alles wegbekommen soll. Batterien des Staubsaugers waren nach 1x Großputz schon alle...

Das 60er Becken war übrigens gerissen, also hatte ich endlich einen Grund mir ein Cube zuzulegen. Es wird zwar niemals für Mampfred als Futterproduktionsstätte reichen, aber dafür sieht es nett aus.



Liebe Grüße,

Nina
_________________
Tetraodon lineatus - Mampfred


Für immer in meinem Herzen meine
Pao palembangensis & Pao suvattii!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kufel
BeitragVerfasst am: 03.01.2015 03:08 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 70
Wohnort: Stuttgart

Frohes neues euch,

hier mal was neues von Mampfred und seinen ''Freunden'' - funktioniert soweit alles gut, nur beim Fressen herrscht leichte Aggression.

Mampfred sitzt derzeit oft auf der Mangrove und schaut den Barschen zu. Letztens beobachtete ich ihn, wie er Kopfüber unter der Mangrove in Zeitlupe entlang gleitete, wohl auf der Suche nach Schnecken - sah echt lustig aus. Habt ihr das Verhalten auch schon beobachten können?


Gehe zu Youtube


Problem mit den Algen besteht leider noch immer /: weiß auch nicht, wie ich diese Mistdinger loswerden soll.


Liebe Grüße
_________________
Tetraodon lineatus - Mampfred


Für immer in meinem Herzen meine
Pao palembangensis & Pao suvattii!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus-koetterkoetter
BeitragVerfasst am: 03.01.2015 13:36 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 27.10.2014
Beiträge: 152
Wohnort: Hamburg

Hallo,

schöne Hemichromis hast du da, denke das es H.sp. Gabun sind.
Mein Little Joe hat sich in den letzten zwei Wochen doch zwei von den vier
Regenbogenfischen M.boesemani gegriffen, nicht gefressen nur ein großes Stück raus gerissen,
habe die dann erlöst.
Aktik jagen und lauern tut er eher nicht, höchstens mal vertreiben und dabei muss es passiert sein.
Werde es vielleicht noch mal mit kleinen flinken Salmlern oder Bärblingen versuchen.
Fressen tut der eher zu viel, so 2-3 Miesmuscheln am Tag, sieht man ihm deutlich an, werde ihn wohl weniger geben müssen.

Was für Algen hast du denn, wenn es Pinselalgen sind, die kommen schon mal vor bei neu eingerichteten Becken,
ansonsten mal Nitrat und Phosphat messen.
Bei einigen anderen Algen, setzt eine ordentliche Portion Nixkraut ein, innerhalb kürzester Zeit lösen sich die Algen auf.
Kannst auch eine dunkel Kur machen, zwei Wochen kein Licht und zusätzlich abdunkeln, nur blöde wegen dem Füttern des Kufi.
_________________
Gruß Klaus
----------------------------
T.lineatus Little Joe https://www.youtube.com/watch?v=mYi2vK7g87U
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
The_Birdeater
BeitragVerfasst am: 03.01.2015 17:50 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 347
Wohnort: Düsseldorf

Frohes Neues!

Hoffentlich geht das mit den Barschen auf Dauer gut. Kontrolliere ab und an mal die Flossen. Die typisch eckig ausgestanzten Flossenbisse sind nur die "erste Phase"! Irgendwann fehlen ganze Flossen, dann ganze Stücke und wenn der Kugeler größer wird, fehlen dann auch ganze Fische. So war's jedenfalls bei mir!

Im Gegenzug sollte auch drauf geachtet werden, dass die revierbildenen Barsche den (noch) kleinen Kugeler nicht unterdrücken. Kugeler outen sich nach einiger Zeit zwar oft als hinterlistige Flossenbeisser, mögen es aber nicht, wenn sie gejagt und unterdrückt werden. Dann kümmern sie schnell. Als meiner damals noch so klein war, hatte ich zwar auch viel größere Beckenbewohner, aber das waren keine aggressiven oder revierbildenen Fische. Hemichromis sind nicht gerade für ihre "Sanftheit" bekannt! Einfach mal weiter beobachten. Erwarten würde ich allerdings nicht viel. Früher oder später wird einer den Kürzeren ziehen. Entweder übernehmen die Barsche das Becken oder sie werden auf kurz oder lang systematisch vom Kugeler zerlegt. Abwarten. Vielleicht klappt es auch. Alles ist möglich.

Zitat:
Aktik jagen und lauern tut er eher nicht, höchstens mal vertreiben und dabei muss es passiert sein.


Das zeigt wieder wie individuell Kugeler sind. Bei mir war es genau umgekehrt. Meiner hat nie aggressiv Fische vertrieben. Als er noch kleiner war, lauerte er immer gezielt in den Pflanzen oder Wurzeln und hat blitzschnell vorbeischwimmende Fische überfallen und heftigst attackiert. Hängt natürlich auch von der Einrichtung ab.

Gruß, Aaron
_________________
Gruß, Aaron
---------------------------
1x Sphoeroides testudineus
1x Tetraodon miurus
1x Auriglobus modestus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus-koetterkoetter
BeitragVerfasst am: 03.01.2015 19:01 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 27.10.2014
Beiträge: 152
Wohnort: Hamburg

Sollten es wie ich vermute H.sp. Gabun sein, dann sind das die friedlichste Hemichromis Art.
Zur Brutpflege ein wenig ruppig, nehmen eher dann ein kleines Revier ein, diese Hemichromis Art kann man auch gut in einer Gruppe pflegen.
_________________
Gruß Klaus
----------------------------
T.lineatus Little Joe https://www.youtube.com/watch?v=mYi2vK7g87U
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kufel
BeitragVerfasst am: 08.01.2015 10:31 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 70
Wohnort: Stuttgart

Guten Morgen ihr,

verkauft wurden sie mir als Hemichromis guttatus.

Autsch, ich hoffe ja, es geht bei mir gut. Falls nicht, habe ich mit den Beifischen wenigstens erreicht, das dass Scheibenschwimmen aufgehört hat.

Wenn er sie attackiert, hoffe ich zumindest, er frisst sie dann wenigstens komplett - da Kugelfische m.M nach aber ganz schöne ''Schweinchen'' beim Fressen sind, kann ich mir gut vorstellen, das es nicht gerade schön war.

klaus-koetterkoetter hat Folgendes geschrieben:
Hallo,
Was für Algen hast du denn, wenn es Pinselalgen sind, die kommen schon mal vor bei neu eingerichteten Becken,
ansonsten mal Nitrat und Phosphat messen.
Bei einigen anderen Algen, setzt eine ordentliche Portion Nixkraut ein, innerhalb kürzester Zeit lösen sich die Algen auf.
Kannst auch eine dunkel Kur machen, zwei Wochen kein Licht und zusätzlich abdunkeln, nur blöde wegen dem Füttern des Kufi.


Ich habe keine Ahnung, was das für welche sind. Mein AQ-Laden des Vertrauens kann sie auch nicht wirklich einschätzen. Da ich zuerst dachte, es seien Kieselalgen, hatte ich die Beleuchtungsdauer erhöht. Nun sieht es so aus ): Jetzt versuche ich es mit einer Dunkelkur.

Ist also wirklich schlimm.

Ich hab überall diese Fusseln. Phosphat ist erhöht, liegt aber am LW. War bisher auch nie ein Problem. Nitrat ist auch i.O. - habe gestern erst einen Tröpfchentest im Laden machen lassen. Auch der Silikatwert war normal. Seit der Umstellung auf den JBL Sand habe ich dieses Problem, werde ihn wohl austauschen, da er mir zu fein erscheint. TDS frisst leider Mampfred (am Stk.) also brauche ich wohl eine gröbere Körnung, da es den Pflanzen auch nicht so gut geht. Eine hatte schwarze Wurzeln. Wie man auf den Bilder sehen kann, sieht auch die Wurzel komisch aus. Werde sie mal für ein paar Tage rausnehmen müssen um das schonmal ausschließen zu können. Einen anderen Rat hatte mir bisher keiner. Naja und eben der Tipp, ich solle lieber mehrmals Tägl. füttern. Was ich aber nicht anfangen werde. Gewöhne ich ihn daran, naja ihr wisst selber.

The_Birdeater hat Folgendes geschrieben:
Hoffentlich geht das mit den Barschen auf Dauer gut. Kontrolliere ab und an mal die Flossen. Die typisch eckig ausgestanzten Flossenbisse sind nur die "erste Phase"! Irgendwann fehlen ganze Flossen, dann ganze Stücke und wenn der Kugeler größer wird, fehlen dann auch ganze Fische. So war's jedenfalls bei mir!

Im Gegenzug sollte auch drauf geachtet werden, dass die revierbildenen Barsche den (noch) kleinen Kugeler nicht unterdrücken. Kugeler outen sich nach einiger Zeit zwar oft als hinterlistige Flossenbeisser, mögen es aber nicht, wenn sie gejagt und unterdrückt werden. Dann kümmern sie schnell. Als meiner damals noch so klein war, hatte ich zwar auch viel größere Beckenbewohner, aber das waren keine aggressiven oder revierbildenen Fische. Hemichromis sind nicht gerade für ihre "Sanftheit" bekannt! Einfach mal weiter beobachten. Erwarten würde ich allerdings nicht viel. Früher oder später wird einer den Kürzeren ziehen. Entweder übernehmen die Barsche das Becken oder sie werden auf kurz oder lang systematisch vom Kugeler zerlegt. Abwarten. Vielleicht klappt es auch. Alles ist möglich.


Das hoffe ich auch. Im Moment scheint alles freidlich zu sein. Unterdrückt wird er nicht, Mampfred hat ganz klar Erkennbar sein Revier, das die Barsche auch meiden. Wenn sie sich sonst begegnen, wird vorbeigeschwommen und ignoriert. Nur beim Fressen sieht man ganz klar, das die Barsche etwas doof sind. Sie versuchen immer wieder, sein Stück zu entwenden. Wird dann aber direkt verteidigt. Ist auf jeden Fall ein natürlicheres Verhalten, als würde ich es ihm vor die Nase setzen und ers nur noch essen muss. So muss er schon etwas tun.

Revierbildend sind die Barsche etwas, zum. das eine Männchen, der lebt auf der Schieferplatte. Aber Mampfred wird geduldet und noch nicht verjagt. Ansonsten machen sie einen freidlichen Eindruck.

Hoffen wir mal, das sie nicht als Futter enden. Bis jetzt geht es gut, aber wer weiß, bei Little Joe war dies ja auch nicht auf Dauer der Fall.

klaus-koetterkoetter hat Folgendes geschrieben:
Sollten es wie ich vermute H.sp. Gabun sein, dann sind das die friedlichste Hemichromis Art.
Zur Brutpflege ein wenig ruppig, nehmen eher dann ein kleines Revier ein, diese Hemichromis Art kann man auch gut in einer Gruppe pflegen.


Friedlich sind sie, aber dennoch nicht zu sehr - das war mir auch wichtig. Ja, geht gut in einer Gruppe. Hatte mit 3 angefangen, um zu sehen, wie sie aufeinander reagieren. Werden wohl noch 2-3 Weibchen dazukommen.


Im Moment macht Mampfred einen ziemlich ausgeglichenen Eindruck, zwar immer hungrig aber ruhiger als am Anfang. Letztens hat er sich sogar an seinem Lieblingsplatz etwas eingegraben. Habe auch den Eindruck, er hat schon an Größe zugelegt. Die Färbung ist meistens verwaschen und hell. Bei z.B den tWw jedoch, ist er ganz dunkel und man erkennt sehr gut seine roten Punkte. Ab wann sticht denn das Gelbe so hervor? Man kann es ab und an sehen, wenn er intensiver gezeichnet ist. Wenn er so verwaschen daherkommt, sieht man es kaum.




Liebe Grüße,

Nina
_________________
Tetraodon lineatus - Mampfred


Für immer in meinem Herzen meine
Pao palembangensis & Pao suvattii!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus-koetterkoetter
BeitragVerfasst am: 11.01.2015 22:24 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 27.10.2014
Beiträge: 152
Wohnort: Hamburg

Hemichromis guttatus sind das mit ziemlicher Sicherheit nicht, gerade Hemichromis Arten werden meist falsch bestimmt,
meist werden die als Hemichromis lifalili aufgeführt und eben als Hemichromis guttatus.
Ich bleibe bei H.sp Gabun, gut an den gelben Rückenflossen auszumachen, hier meine damaligen https://www.youtube.com/watch?v=i8C4G9LIcFQ

Wegen der Algen, probier mal eSHa Protalon 707, ist harmlos, nur von Schnecken wird es wohl nicht so gut vertragen.
Kannst auch in Kombination ROWAphos anwenden, nimm die kleine 100 ml Dose.
_________________
Gruß Klaus
----------------------------
T.lineatus Little Joe https://www.youtube.com/watch?v=mYi2vK7g87U
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter Seite 3 von 4

Gehe zu:



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Impressum
pufferforum.net topic RSS feed 

DAJ Glass (1.0.8) template by Dustin Baccetti
EQ graphic based off of a design from www.freeclipart.nu
Powered by phpBB 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de