pufferforum.net Foren-Übersicht
FAQ
Registrieren :: Login Einloggen, um private Nachrichten zu lesen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Der Schildkrötenkugelfisch (Sphoeroides testudineus) Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
The_Birdeater
BeitragVerfasst am: 17.12.2014 18:42 Titel: Der Schildkrötenkugelfisch (Sphoeroides testudineus) Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 347
Wohnort: Düsseldorf

Hi,

in einem anderen Thread habe ich ja bereits erwähnt, dass De Jong Marinelife angeblich die Art Sphoeroides spengleri im Stock hat. Da ich die Gattung Sphoeroides eh recht interessant finde, habe ich mich bekanntlich dazu entschlossen diese vermeintliche Art zu ergattern.

Über einige Kontakte, Umwege und mit viel hin und her kam der Fisch dann vorhin endlich hier an. Beim öffnen der Styrobox fiel mir sofort der große Beutel auf, welcher auf einen großen Fisch deutete. Dieser war zur Hälfte schwarz, damit sich die Fische während des Transportes darin sicher fühlen. Mit neugierigen Blicken versuchte ich etwas darin zu erkennen. Ich konnte nicht viel erkennen, doch DAS was ich sah, war nicht DAS, was ich erwartet hatte Exclamation

Das erste, was ich sagte war: "Das ist kein Spengleri!". Ich hatte schon so eine Vorahnung, als ich das auffällige Muster auf dem Rücken des Fischs, welches ich im schwarzen Beutel leicht erkennen konnte, sah. Also Beutel auf und ab in den 15 Liter-Eimer!

Nun sah ich mehr und ich konnte den Fisch sofort bestimmen.





Erstes Video direkt nach dem öffnen des Beutels
Gehe zu Youtube


Ich bin mir eigentlich zu 100% sicher, dass mein angeblicher Sphoeroides spengleri ein Schildkrötenkugelfisch (Sphoeroides testudineus) ist.
Wer Einwände hat, bitte melden!

Ich weiss nun nicht so recht, ob ich enttäuscht oder glücklich sein soll. Einerseits habe ich kürzlich noch hier gesagt, dass genau DIESE Art unter den Sphoeroides zu meinen Favoriten zählt, aber andererseits war ich auf diese großwerdende Art nicht so recht vorbereitet. Habe ich nun Glück oder Pech gehabt?! Egal...der Fisch konnte ja auch nichts dafür und nun saß er hier im Eimer. Also machte ich vorerst das Beste draus. Der Kugeler ist mit gemessenen 16cm schon recht stattlich und verschlang, trotz Transportstress etc., bereits im Eimer bei nur 15cm Wasserstand eine TK-Garnele. Die Dichtemessung des Beutelwassers von De Jong ergab 1.022, also musste ich ihn nicht großartig umgewöhnen. Dennoch habe ich mir Zeit gelassen. Nach behutsamer Überführung habe ich den Fisch eben ins Becken gesetzt.

Das erste Foto im Becken


Der Kugeler hat eine leicht blutige, geschwollene Oberlippe, ist aber sonst in guter Verfassung. Die Zeichnung ist wirklich wunderschön. Nach ca. 30 minütiger Beckenerkundung steht der Fisch nun ruhig in der Strömung. Ab und an legt er sich auf den Boden.
Naja, jetzt werde ich mich demnächst wohl mal nach einem größeren Becken umsehen ... müssen! Laughing

Was lernen wir draus? Niemals blind den Importeuren vertrauen!

Gruß, Aaron
_________________
Gruß, Aaron
---------------------------
1x Sphoeroides testudineus
1x Tetraodon miurus
1x Auriglobus modestus


Zuletzt bearbeitet von The_Birdeater am 24.01.2015 20:02, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus-koetterkoetter
BeitragVerfasst am: 17.12.2014 19:31 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 27.10.2014
Beiträge: 152
Wohnort: Hamburg

Trotzdem Glückwunsch, halte uns fleißig auf dem laufenden.
_________________
Gruß Klaus
----------------------------
T.lineatus Little Joe https://www.youtube.com/watch?v=mYi2vK7g87U
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
The_Birdeater
BeitragVerfasst am: 17.12.2014 20:46 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 347
Wohnort: Düsseldorf

Ich werd's versuchen. Futterfest scheint er wohl zu sein. Neben zwei Sandgarnelen hat er eben kurz vor dem Abschalten des Lichts noch einen mittelgroßen Stint verdrückt. Interessant ist, dass man bei dem Fisch trotz zwei Garnelen und einem Stint kaum einen zunehmenden Bauchumfang sehen kann. Auch nach der Fütterung hat er stets eine "schlanke Linie". Angebotenes Miesmuschelfleisch hat er nicht genommen. Er hat sofort von der Pflanzenzange gefressen und zeigt bisher erstaunlich wenig scheu. Die Bisskraft ist schon recht stark und ist mit einem gleichgroßen T. lineatus vergleichbar. Morgen mache mal eine Futterpause. Temperatur im ungeheizten Becken ist aktuell bei 25°C. Mal sehen wie er sich weiterhin entwickelt. Auch wenn es nun doch kein S. spengleri ist, gehe ich dennoch mal davon aus, dass auch diese Art nicht einfach zu bekommen ist und ebenfalls eine echte Rarität ist.

Gruß, Aaron
_________________
Gruß, Aaron
---------------------------
1x Sphoeroides testudineus
1x Tetraodon miurus
1x Auriglobus modestus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klaus-koetterkoetter
BeitragVerfasst am: 18.12.2014 14:40 Titel: Re: Von wegen Sphoeroides spengleri ... Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 27.10.2014
Beiträge: 152
Wohnort: Hamburg

The_Birdeater hat Folgendes geschrieben:
Was lernen wir draus? Niemals blind den Importeuren vertrauen!


Das sowieso ist mir auch schon passiert, das ich eine andere Scheibensalmler Metynnis Art bekommen habe als wie bestellt.
Einerseits nicht leicht, gerade für einen Händler bei der Vielfalt, da er in den seltensten Fällen auf eine Gattung/Art spezialisiert ist, wie z.B. einige Arowana oder Koi Händler, anderseits habe ich da wenig Verständnis dafür, denn für seine Unfähigkeit, milde ausgedrückt Unwissenheit, kann nicht der Käufer der Leidtragende sein.
Würde von dem Händler einen Preisnachlass fordern oder das er auf seine Kosten den Fisch zurück nimmt, nur schade um den dann zusätzlichen Stress für das Tier.

The_Birdeater hat Folgendes geschrieben:
Auch wenn es nun doch kein S. spengleri ist, gehe ich dennoch mal davon aus, dass auch diese Art nicht einfach zu bekommen ist und ebenfalls eine echte Rarität ist.


Rarität hin oder her, er muss dir gefallen, ich mag auch viele in Anführungszeichen 08/15 Fische nicht, die jeder hat, dennoch er muss mir gefallen.
Gerade für einige Raritäten, wie z.B. einer meiner Favoriten Crenicichla zebrina *wunderschön* würde ich trotzdem nicht annähernd 1.000 Euro bezahlen wollen, auch wenn er es wert wäre da seltens importiert.
Das beste Beispiel, einen Elefantenrüsselfisch Gnathonemus petersii 7-10cm für 10,99 Euro, ein Gnathonemus petersii ALBINO *hässlich* 9-10 cm für unglaubliche 2.500 Euro.
Das selbe unter anderem Rochen, Kois, Arowana und Qualzuchten wie z.B. Flowerhorn.
_________________
Gruß Klaus
----------------------------
T.lineatus Little Joe https://www.youtube.com/watch?v=mYi2vK7g87U
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
The_Birdeater
BeitragVerfasst am: 18.12.2014 20:28 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 347
Wohnort: Düsseldorf

Der Fisch bleibt auf jeden Fall hier. Stress hatte er in den letzten Wochen sicher genug, da werde ich ihn sicher nicht wieder zurück bringen oder sonst was tun. So eng sehe ich das Ganze auch nicht. Im Gegensatz zu einigen anderen Meerwasserkugelern, wie z.B. einige Arothron oder Canthigaster, sind die einzelnen Sphoeroides-Arten allesamt höchst selten im Handel und für viele wohl auch unbekannt. Sie sind halt nicht sonderlich bunt und die Nachfrage wird wohl dementsprechend gering sein. Die wussten in den Niederlanden wohl selber nicht was sie da überhaupt in ihrem Becken schwimmen hatten. Angeboten als S. spengleri, gezeigt wurde S. marmoratus und letztendlich erhalten habe ich S. testudineus. Selten sind sie alle. Schön und interessant finde ich sie ebenfalls alle, daher bin ich nicht traurig über die Situation. Es ist so als hätte ich T. duboisi bestellt und T. schoutedeni erhalten. Beide sind schön, interessant und äußerst selten. Preise spielen für mich dabei keine Rolle.

Selbst wenn er korrekt als S. testudineus angeboten worden wäre, hätte ich wohl ebenfalls zugeschlagen. Außerdem darf man nicht vergessen, dass ich den Fisch zu einem unschlagbaren Preis bekommen habe, wenn man bedenkt, dass viele Einzelhändler bei Meerwasserfischen teilweise den dreifachen EK-Preis verlangen. Daher halte ich schön die Klappe und mache das Beste draus. Überrascht bin ich lediglich von der Größe, denn der Fisch ist mit seinen 16cm schon ein ordentlicher Brummer und ein neues Becken wird schneller nötig sein als ursprünglich geplant. Das ist wohl der einzige Haken an der ganzen Sache Confused.

Hier übrigens mal ein paar aktuelle Fotos & Videos.

Wenn er auf dem Boden ruht, nimmt er teilweise die Farbe des Sandes an. Er bildet dann an der unteren Kopfregion, dort wo die weiße Farbe der Bauchpartie beginnt, Hautwülzte aus. Diese gehen teilweise bis über die Körperhälfte hinaus und lassen den Fisch eckig wirken. Erinnert dann ein wenig an Torquigener. Schwimmt der Fisch längere Zeit frei, zeigt er diese Hautkämme nicht. Ich habe sie auf den Bildern rot markiert.




Auf diesem Video sieht man gut wie schnell er die Farbe wechselt. Die Rückenflosse hat ein paar Trübungen. Könnten kleine Verletzugen sein, die an den weichen Flossenstrahlen öfters Trübungen bilden und dann wieder verschwinden. Könnte natürlich auch eine Krankheit sein. Ich werde es mal weiter beobachten und vorerst keine Panik schieben.

Gehe zu Youtube


Die Tischmanieren sind natürlich wie immer unter aller Sau, aber die kleineren Fische, Einsiedler etc. freuen sich über die Reste seiner Mahlzeiten. Bisher werden keine anderen Lebewesen von ihm belästigt.

Gruß, Aaron
_________________
Gruß, Aaron
---------------------------
1x Sphoeroides testudineus
1x Tetraodon miurus
1x Auriglobus modestus


Zuletzt bearbeitet von The_Birdeater am 18.01.2015 19:08, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin Hi.
BeitragVerfasst am: 19.12.2014 17:41 Titel: Antworten mit Zitat

Site Admin

Anmeldedatum: 13.04.2007
Beiträge: 2427
Wohnort: Hamburg

moin,
super, der kleine!!! hol dir doch ein riesenbecken und mach brackwasser draus! ist nicht ganz so aufwändig...
martin
_________________
Canthigaster valentini 1/1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Martin Hi.
BeitragVerfasst am: 20.12.2014 15:58 Titel: Antworten mit Zitat

Site Admin

Anmeldedatum: 13.04.2007
Beiträge: 2427
Wohnort: Hamburg

moin,
wie geht es dem neuling? machst du uns noch ein paar schön scharfe nahaufnahmen von ihm?
martin
_________________
Canthigaster valentini 1/1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The_Birdeater
BeitragVerfasst am: 20.12.2014 19:40 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 347
Wohnort: Düsseldorf

Es geht ihm soweit gut. Er hat inzwischen einen Schlafplatz gefunden, wo er sich in den frühen Morgenstunden eingräbt.

Mit den Fotos versuche ich bereits! Leider ist er sehr agil, und ich habe hier nur eine Handykamera, die extrem langsam reagiert und scharfe Bilder von sich bewegenen Objekten nahezu unmöglich macht. Ich habe aber eben welche gemacht, die einigermaßen "OK" sind. Werde sie nachher hier posten, aber jetzt gehe ich erstmal lecker essen!

Gruß, Aaron
_________________
Gruß, Aaron
---------------------------
1x Sphoeroides testudineus
1x Tetraodon miurus
1x Auriglobus modestus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
The_Birdeater
BeitragVerfasst am: 20.12.2014 23:02 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 347
Wohnort: Düsseldorf

Es tut mr leid, aber bessere Fotos kriege ich leider nicht hin. Wenn der Fisch für ca. 3-4 Sekunden stillhalten würde, könnte ich mit dem Handy gestochen scharfe Bilder schiessen, aber versucht das mal einem Kugelfisch zu erklären. Der spielt einfach nicht mit Rolling Eyes. Da muss ich mal meinen Vater fragen. Der hat eine hochwertige Nikon Spiegelreflex, aber mit dem Handy wird das wohl nix. Ich hoffe, ich kann euch dennoch mit einigen Versuchsfotos besänftigen.

Nachts mit Blitzlicht. Auffällig ist, dass er sich bei abgeschaltetem Licht besonders dunkel färbt und die Zeichnung somit besondes gut zur Geltung kommt. Abends ist er auch sehr aktiv an den Scheiben unterwegs.






In den frühen Morgenstunden bis nachmittags liegt er eingegraben und getarnt im Sand. Er bevorzugt eine Stelle, an der ein paar Goldalgen am Boden wachsen.



Gruß, Aaron
_________________
Gruß, Aaron
---------------------------
1x Sphoeroides testudineus
1x Tetraodon miurus
1x Auriglobus modestus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin Hi.
BeitragVerfasst am: 21.12.2014 13:03 Titel: Antworten mit Zitat

Site Admin

Anmeldedatum: 13.04.2007
Beiträge: 2427
Wohnort: Hamburg

moin,
wenn er viel an der scheibe schwimmt, würde ich mal die strömung überprüfen. könnte es sein, dass die bei dir für meerwasserverhältnisse noch etwas optimierbar wäre?
martin
_________________
Canthigaster valentini 1/1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The_Birdeater
BeitragVerfasst am: 21.12.2014 18:51 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 347
Wohnort: Düsseldorf

Inwiefern optimierbar? Stärker oder schwächer? Oder die Strömungslage ändern?
So sieht es momentan aus. Es ist so eingestellt, dass eine starke Ringströmung herrscht.



Zitat:
machst du uns noch ein paar schön scharfe nahaufnahmen von ihm?


Ich habe es heute beim Wasserwechsel nochmal versucht. Besser kriege ich es definitiv nicht hin. Wenn das nicht reichen sollte, muss ich mir mal die Spiegelreflex ausleihen.






Gruß, Aaron
_________________
Gruß, Aaron
---------------------------
1x Sphoeroides testudineus
1x Tetraodon miurus
1x Auriglobus modestus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin Hi.
BeitragVerfasst am: 21.12.2014 21:12 Titel: Antworten mit Zitat

Site Admin

Anmeldedatum: 13.04.2007
Beiträge: 2427
Wohnort: Hamburg

moin,
in riffbecken macht man ja nie ringströmungen sondern turbulente strömungen. ich meinte jetzt allerdings die liter-pro stunde. also bei vielschwimmern würde ich jedenfalls immer mit der strömung hoch gehen. wenn die natürlich bei dir schon sehr hoch ist, ist es keinen versuch wert.
martin
_________________
Canthigaster valentini 1/1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The_Birdeater
BeitragVerfasst am: 22.12.2014 05:06 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 21.01.2014
Beiträge: 347
Wohnort: Düsseldorf

Mit den ganzen Gerätschaften ist die Strömung auf jeden Fall schon ziemlich stark. Die beiden Strömungspumpen sind ja mittig auf Heck- und Frontscheibe gerichtet und von dort aus wird ihre Strömung teilweise nach unten zum Grund geleitet. Abschäumer und Phosphatfilter strömen ebenfalls nach unten. Wirklich geradeaus strömen nur Hauptfilter und Oberflächenabsauger. Anhand meiner Weichkorallen, Anemonen, Caulerpa usw. sieht man gut, dass überall ordentlich Bewegung und Wirbelung drin ist. Kann mir nicht vorstellen, dass ich hier viele anaerobe Zonen im Becken habe. Eigentlich wächst und gedeiht hier alles wie Mist. Trotz Quarzsand, Ringströmung und unterdimensionierter Beleuchtung!

Was das Verhalten des S. testudineus betrifft, so kann ich ihn, wenn er nicht gerade für einige Stunden eingegraben am Boden liegt, als sehr lebhaft und schwimmfreudig bezeichnen. Besonders abends bei abgeschalteter Beläuchtung ist er extem lebhaft (Scheibenschwimmen). Wer schonmal Colomesus asellus gehalten hat, der kann sich in etwa vorstellen was ich meine. Nur das mein Kugeler mit seinen knapp 17cm natürlich um einiges größer ist. Gut möglich, dass sich auch die Sphoeroides-Arten, ähnlich wie Colomesus, nur schwer mit einem Leben in Gefangenschaft abfinden können. Dazu kommt noch, dass der Fisch vor einigen Wochen/Monaten wohl noch munter an irgendwelchen südamerikanischen Atlantikküsten frei paddelte. Ansonsten macht er sich ganz gut. Erstaunlich ist, dass er sich bereits nach nur 3 Tagen scheinbar schon an bestimmte Abläufe gewöhnt hat. Wenn er mich mogerns das erste mal sieht, kommt er schon neugierig, aber dennoch etwas schüchtern, an die Frontscheibe geschwommen. Wenn er dann auch noch die Pflanzenzange sieht, wird er richtig hibbelig und bettelt nach Futter. TK-Sandgarnelen mag er ganz besonders gern, aber verglichen mit anderen Großkugelfischen wie z.B. T. lineatus gibt er sich bisher mit erstaunlich wenig Futter zufrieden. Nach ca. 3 Sandgarnelen hat er ein leicht sichtbares Bäuchlein und zieht dann gesättigt von dannen. Er kennt wohl seine Grenzen und ein Überfressen muss ich wohl nicht befürchten.

@Martin: Hast du nicht mal Sphoeroides annulatus oder rosenblatti gehalten? Wie waren deine Erfahrungen mit dieser Gattung/Art? Konntest du sie länger erfolgreich halten? Besonders würden mich Angaben zur Wachstumsgeschwindigkeit, Krankheitsanfälligkeit, Zahnwachstum interessieren. Diese Gattung ist für mich Neuland und Haltungsberichte zu Sphoeroides existieren kaum. Im Meerwasserlexikon gibt es zwar einen Haltungsbericht zu S. testudineus, aber wenn ich mir seine Fotos ansehe, zweifele ich daran, dass es ein S. testudineus war.

Gruß, Aaron
_________________
Gruß, Aaron
---------------------------
1x Sphoeroides testudineus
1x Tetraodon miurus
1x Auriglobus modestus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin Hi.
BeitragVerfasst am: 22.12.2014 11:44 Titel: Antworten mit Zitat

Site Admin

Anmeldedatum: 13.04.2007
Beiträge: 2427
Wohnort: Hamburg

moin,

The_Birdeater hat Folgendes geschrieben:

@Martin: Hast du nicht mal Sphoeroides annulatus oder rosenblatti gehalten? Wie waren deine Erfahrungen mit dieser Gattung/Art? Konntest du sie länger erfolgreich halten? Besonders würden mich Angaben zur Wachstumsgeschwindigkeit, Krankheitsanfälligkeit, Zahnwachstum interessieren. Diese Gattung ist für mich Neuland und Haltungsberichte zu Sphoeroides existieren kaum. Im Meerwasserlexikon gibt es zwar einen Haltungsbericht zu S. testudineus, aber wenn ich mir seine Fotos ansehe, zweifele ich daran, dass es ein S. testudineus war.


ich habe die art, welche auch immer es jetzt wirklich war,ich vermute aber s.roenblatti, sehr lange gehalten, über mehrere jahre. bei mir waren sie im brackwasser, wobei ich häufiger die salinität wechselte. kranheitsanfällig waren sie, soweit ich mich erinnern kann, überhaupt nicht. besonders schnell gewachsen sind sie bei mir nicht, sie waren aber auch schon recht groß, als ich sie kaufte. an ein besonders schnelles zwahnwachstum kann ich mich nicht erinnern, ich glaube, ich musste ihnen nie die zähne schneiden. allerdings ist es auch schon fast zwei jahrzehnte her, das ich sie hatte. sehr gerne fraßen sie schnecken, die sie auch oft bekamen, vielleicht blieben auch deshalb die zähne kurz.
das problem mit dem scheibenschwimmen hatte ich allerdings auch. nicht so schlimm wie bei c. asellus aber doch regelmäßig, daher meine idee mit der stärkeren strömung. sphoeroides rosenblatti/annulatus und s. marmoratus, die ich beide in der natur beobachten konnte, waren nie besonders territorial sondern zogen, auf der suche nach futter, stets weiter. vielleicht ist das der grund, weswegen die gattung so viel an scheiben schwimmt. eine lösung sehe ich daher nur in sehr großen, sehr strömungsreichen becken. eine andere idee: http://www.shop-meeresaquaristik.de/Pumpen-und-Pumpenzubehoer/Maxspect/Maxspect-Gyre-XF-150-60W-fuer-Aquarien-von-200-~-3000-Liter::15710.html
übrigens fännd ich es wirklich toll, wenn es noch schärfere bilder gäbe. vielleicht magst du ja noch mal jemanden mit ner guten kamera fragen, so oft sieht man die art ja nicht. wenn es klappen sollte, bitte direkt in die artengalerie laden!
martin
_________________
Canthigaster valentini 1/1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
klaus-koetterkoetter
BeitragVerfasst am: 22.12.2014 16:02 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 27.10.2014
Beiträge: 152
Wohnort: Hamburg

Hallo Aaron,

um schärfere Fotos zu bekommen gerade bei bewegten Objekten, mache ich mit meiner Handycam einen Film und davon
nehme ich dann einzelne Screenshots auf, die Bilder sind dann zwar nur Full HD aber fürs Web langt das allemal.
PS. persönlich ziehe ich ja Videos vor Smile
_________________
Gruß Klaus
----------------------------
T.lineatus Little Joe https://www.youtube.com/watch?v=mYi2vK7g87U
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter Seite 1 von 4

Gehe zu:



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Impressum
pufferforum.net topic RSS feed 

DAJ Glass (1.0.8) template by Dustin Baccetti
EQ graphic based off of a design from www.freeclipart.nu
Powered by phpBB 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de